+49 201 8486173 kontakt@ms-wfm.de

Kapelle St. Marien Herne

Kapelle St. Marien Herne

 

Vorbemerkung

 

Bei dem zur Verfügung stehendem Raum handelt es sich um einen ehemaligen Operationsraum im St. Marien Hospital in Herne Eickel. Das Krankenhaus wird nach Umbau als Psychiatrie genutzt. Der Raum befindet sich im Erdgeschoss und wird über den Krankenhausflur erschlossen.
Die Grundfläche beträgt ca. 11,6 x 5,05 Meter. Die maximale Raumhöhe beträgt 4,12 Meter. In dem Raum befinden sich drei Unterzüge, sowie eine zu den Unterzügen parallel verlaufende Trägerkonstruktion. Diese diente früher zur Aufnahme der OP Beleuchtung.
Die der Eingangsseite gegenüberliegende Stirnfläche weist in den Krankenhausgarten.
Der Raum soll zur Krankenhauskapelle umfunktioniert werden. Neben Gottesdiensten zu besonderen Anlässen und, dem Gemeindepsychiatrischen Konzept folgend, jeden Mittwochabend Eucharistie gefeiert, in der die Gemeinde eingeladen wird. Ebenso können dort können Werktagsgottesdienste stattfinden. Gleichermaßen soll der Raum der Möglichkeit des Rückzuges, der Besinnung sowie der Meditation dienen.

 

Konzeption – Idee – Ausführung

 

Vom Krankenhausflur kommend teilt sich die Besonderheit des Raumes anhand einer ultramarinblau leuchtenden schmalen senkrechten Fläche mit. Diese ist als Seitenteil Bestandteil der Eingangstür. Beim öffnen derselben soll der Blick nicht sofort den Kapellenraum gewahren, vielmehr soll eine Vorraumsituation wahrgenommen werden, derart, dass Neugier gepaart mit Sog den Besucher in den Bann zieht. Den Raum betretend wird eine zwischen Ruhe und nach Aufmerksamkeit verlangende Situation entstehen, die aufgrund dessen nicht eindeutig ist.
Ruhe wird über große Flächigkeit, einfache Raumstruktur, konstruktive Sachlichkeit bei den Einrichtungs- und Sakralgegenständen erreicht. Dem entgegen weißt der Raum Elemente auf, die diese Ruhe nicht spiegeln sondern ein Umherschauen, ein „Bergreifen wollen dessen was da ist“ sowie Bewegung in den Dingen auslösen.

 

Werkstück Details

Kunde /St’ Vincenz Hospital gGmbH, Herne
Jahr /2006
Umfang /Kompletterstellung der Kapelle


Konnten wir Sie begeistern?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!