+49 201 8486173 kontakt@ms-wfm.de

5-Sterne-Sanierung eines Gasthofs

5-Sterne-Sanierung eines Gasthofs

Das unter Denkmalschutz stehende ehemalige Kinderheim „Spatzenhof“ ist im Rheinland eine traditionsreiche Stätte: Wanderer aus dem ganzen Rheinland kennen seit jeher die Adresse Süppelbach und kehrten stets gern ein zum Kaffee. Über Jahrzehnte hatte Inhaberin Gunda vom Bovert den Charme des Denkmals erhalten. Niemand störte, dass es im Hotel-Café kaum Luxus, ja sogar nur eine gemeinsame Toilette für Männer wie Frauen gab.

Elke und Wolfgang Schmitz-Heinen erwarben den „Spatzenhof“ schließlich und fassten den Plan, ihn wieder zu einem Treffpunkt machen – mit kombiniertem Hotel- und Gastronomiebetrieb.

Werkstück Details

Kunde /
Jahr /
Umfang /


Architekt Timo Hilverkus setzte gemeinsam mit den neuen Eigentümern den besonderen Charakter des Objekts in ein zeitgemäßes bauliches wie betriebswirtschaftliches Konzept um. Das Denkmal aus dem Jahre 1913 wurde kernsaniert und Bindeglied zum Altbau ein kleiner gläserner Trakt errichtet.

Wir wurden beauftragt, den gläsernen Trakt mit einer Stahlglasfassade zu versehen. Zudem wurde uns die Gestaltung und Ausführung der Rückwand des Eingangsbereiches übertragen, die rot gestrichen und mit geschmiedeten Bändern belegt wurde, sowie der Treppenanlage in den Restaurantbetrieb.


Während der Restaurierungsarbeiten wurde im ehemaligen Gastraum ein aufgemalter Spruch gefunden, der in die Rückwand der Eingangshalle übernommen wurde. Bei allen von den neuen Eigentümern in Auftrag gegebenen Arbeiten kam es diesen darauf an, eine einwandfreie, wertige und handwerkliche eigene Handschrift als Entwurfsgrundlage zu realisieren.

Das Ergebnis sorgt heute für viele Besucher von nah und fern – denn der Gegensatz von alt und neu macht das Objekt ausgesprochen spannend!


Konnten wir Sie begeistern?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!